Skip to main content
CENTER FLOW

Q i   P r a c t i c e

Geistige Präsenz in differenzierten Übungen im vertieften Bewegungsfluss

 

Als Ergänzung zu den CENTER FLOW Partner-Übungen entstanden über die Jahre auch Übe-Sequenzen, in die man allein eintauchen kann. Die Grundlage dafür bildet der tägliche Tajiquan- und Qi-Gong-Kleingruppen-Unterricht an der Hochschule in Arnhem/NL vor mittlerweile rund 20 Jahren. Seither begleiten mich diese Übe-Konzepte für Körper und Geist. Es macht Freude sie weiter zu erforschen und dadurch weiter zu entwickeln.

Als Vermittlungs-Angebot kristallisierten sich daraus drei unterschiedliche Schwerpunktsetzungen:

Meridians

Differenzierte Bewegungsfolgen zur energetischen Durchlässigkeit und inneren Stärkung - mit konkretem Meridian-Bezug

Spirals

Dynamische Bewegungsfolgen, welche die Energie einer aktiven Mitte einerseits aufbauen und andererseits über Spiralbewegungen in den ganzen Körper überführen

MOVEmentums

Definierte zyklische Bewegungsfolgen mit stärkend affirmativem Inhalt zu Lichtsaat-Gesängen von Boja Seol