Skip to main content

Gestalten des Hier und Jetzt

Die Kunst sich so zu vertiefen, dass sich das Befürchten des „zu wenig“ oder des „Fehlers“ auflöst - und die Lust am geistesgegenwärtigen Lernen bzw. Gestalten den inneren Raum vollständig ausfüllt

Der letzte Punkt – vollständige Gegenwärtigkeit als die Blüte der Auseinandersetzung mit CENTER FLOW – ist gleichzeitig ihre Wurzel: der Gipfelpunkt steht für das durchwanderte Tal.

In anderen Worten – unabhängig davon, auf welchem technischen Niveau sich die Auseinandersetzung bewegt – die konstruktive innere Ausrichtung, die JA sagt zu sich selbst, DANKE zum Gegenüber und HIER UND JETZT zum Leben, ist der eigentliche Anspruch wie auch der unmittelbare Lohn!

In diesem Geist und unter diesem Zeichen steht jeder Moment der Beschäftigung mit CENTER FLOW. „Übung“ und „Tanz“, „Konzentration“ und „Leichtigkeit“, „Genauigkeit“ und „Genuss“ stehen in keinem Widerspruch, im Gegenteil! Im inneren „FLOW“-Zustand kommt all dies zusammen und dies umso mehr, wenn uns die Tätigkeit im „CENTER“ verankert!