Skip to main content

Direkte Übertragung von Impulsen

Handlungs-„Vokabeln“ des zentriert-dynamischen Bewegungs-Gesprächs

Mithilfe einer großen Anzahl verschiedener Hand- und Armtechniken, später zusätzlich gekoppelt an das Setzen von Schritten und das Verlagern des Schwerpunkts, wird nun das unmittelbare, fast magisch anmutende, spontane Einwirken auf das Bewegungsgeschehen möglich.

Doch dies nur als Ausblick!

Der erste zu erlernende, elementare Handlungs-Impuls ist das Wechseln der Rollen innerhalb der frontalen Grundhaltung. Der Wechsel kann von beiden Seiten her initiiert werden, und dies ganz ohne verbales oder optisches Signal. CENTER FLOW bedient sich ausschließlich des kinästhetischen Sinnes. Der optische Sinn ist dabei so unwichtig, dass das Bewegungs-Gespräch auch mit geschlossenen Augen geführt werden kann!

Während des gründlichen Erlernens dieses ersten Wechsels werden die Grundlagen für allen folgenden Bewegungsaustausch geschaffen. Das heißt, die CENTER FLOW - Methodik geht nicht von „grob“ nach „fein“, sondern setzt von Anfang an auf „Qualität“, denn das wirkliche Erfassen der Grundprinzipien bildet die Voraussetzung für alles weitere Gelingen. Dafür wird so lange auf „Quantität“ verzichtet, bis sich das innere Neuland einer durchlässigen, durchdrungenen Spannkraft von Körper und Geist als „neuer sicherer Boden“ abgespeichert hat und unmittelbar aufrufbar geworden ist.

Ab diesem Moment kann es losgehen mit dem Abenteuer der Vielfalt, die dann nicht zu Frustrationen und Überforderung führt, sondern auf dieser Grundlage aufbauend unmittelbar „glücken“ kann - und dadurch fasziniert und erfreut!

Es kommen die Wechsel zwischen den verschiedenen Grundhaltungen hinzu, außerdem eine Vielzahl an Drehungen und anderen Figuren. In diesen wird die „eindringende Energie“ der Impulse (zur Erinnerung: CENTER FLOW ist durch Kampfkunst inspiriert!) konstruktiv verwertet, weitergeführt und wieder ins Bewegungsgeschehen eingebracht. Dieses bleibt dadurch im steten dynamischen Fluss - voller lebendiger Überraschungen. Denn keines der Bewegungselemente ist fix! Jedes kann verlangsamt, beschleunigt, abgebrochen, modifiziert, sogar zum Ausgangspunkt zurück geführt oder auf halber Strecke neu kombiniert werden.